Sonntag, Oktober 02, 2011

Ordnung muss sein :)

Für uns fing der Tag heute wirklich sehr human an - um kurz vor neun nach deutscher Pünktlichkeit gab es ein fruchtig frisches Frühstück und dann ging es auch schon los!
Nach einer typisch afrikanischen Autofahrt gelangten wir etwa eine Stunde abseits von Kampala in einer kleinen, aber sehr feinen Gemeinde Gottes an - und wurden sehr herzlich begrüßt.
Wir hatten die schöne Aufgabe, die Sonntagsschule der rund 40 Kinder (aller Altersgruppen) zu gestalten und sorgten mit einer biblischen Geschichte aus dem neuen Testament (Jesus stillt den Sturm) für mächtige Unterhaltung.
Anschließend sangen wir noch einige Kinderlieder und merkten gar nicht, dass es bereits früher Nachmittag war...So ergab es sich, dass der Hunger uns zu unserem traditionellen Restaurantbesuch führte, wo uns eine reich gedeckte Tafel voller indischer Köstlichkeiten erwartete!
Gut gesättigt lässt es sich auch leichter die vielen Kleidungsstücke, Patengeschenke, Schuhe, Schreibwarensachen und vieles, vieles mehr sortieren. Nachdem nun endlich Ordnung in das Chaos gelangt ist, freuen wir uns nun auf einen gemütlichen Abend,...wir muessen uns schließlich auch noch ein bisschen näher kennenlernen!
Viele sonnige Grüße,
Eure Naemi

Kommentare:

Siegfried hat gesagt…

Na super, schon zwei Meldungen und noch kein Tag vergangen. Wir freuen uns über den guten Start und werden ständig nachschauen, was ihr so erlebt. Liebe Grüße aus Hannover!

Anonym hat gesagt…

ich hoffe ihr seid heute ausgeschlafener gewesen als ich;) freut mich, dass ihr einen guten tag hattet! bis morgen:)
lena

David hat gesagt…

Super, dass wir auch über 10.000 KM Distanz eine Verbindung haben - nicht nur durch unserns HERRN, sondern auch durch moderne Kommunikationsmittel :)
Einen ganz lieben Gruß auch aus Fritzlar!